Wie werde ich meinen Chef los? In 5 Schritten

 

Nein, dies hier wird keine Anleitung dafür, seinen Chef um die Ecke zu bringen (auch wenn ich selbst den Gedanken manchmal sehr reizvoll finde).

Sondern dies ist eine Anleitung wie man sich passives Einkommen aufbaut und dadurch so viel verdient, um endlich kündigen zu können und dein eigener Chef zu werden!

Dann brauchst du dir nie wieder von irgendjemandem etwas vorschreiben lassen. Du bestimmst einfach selbst, wann du morgens aufstehst, hast nicht mehr diesen zermürbenden Stress und brauchst dir nie wieder blöde Kommentare anhören oder unter Zeitdruck einen ganzen Stapel Aufträge bearbeiten.

 

Das klingt zu schön um wahr zu sein?

Nun, ganz ohne Arbeit wird das leider auch nicht funktionieren und genau das ist der Punkt an dem viele schon aufgeben, bevor sie überhaupt angefangen haben.

 

Um ganz ehrlich zu sein: es wird dich sehr viel Arbeit kosten, dir nebenberuflich ein zweites Standbein aufzubauen und du musst dir wirklich den Arsch aufreißen und hart arbeiten, um davon leben zu können. Aber wenn du es dann bis dahin geschafft hast, wird es der Himmel auf Erden werden, das verspreche ich dir. Und glaube mir; das wird all die harte Arbeit auf jeden Fall wert sein!

 

Schritt 1: Das richtige Mindset

 

Deine Einstellung dazu ist das A und O, denn wenn du nicht bereit bist dich verändern zu wollen, wird es dich nicht wirklich voran bringen.

Dir nebenberuflich ein Business aufzubauen, wird dich sehr viel Arbeit kosten. Das heißt, du musst bereit sein, nach der Arbeit lernen zu wollen und auf einige Partys zu verzichten, um dich dadurch weiter zu entwickeln.

Damit du später dein Leben in vollen Zügen genießen kannst, während andere von 9-17 Uhr für 7 Tage die Woche arbeiten gehen. Also glaube daran, dass du das Schaffen kannst.

Sei mutig. Sei Stark. Halte durch. Gemeinsam werden wir diesen Berg bezwingen.

Und wenn wir dann oben stehen und die frische Luft genießen, wird es das beste Gefühl sein, was du jemals hattest!

Denn du wirst ein Gewinner sein!

Glaube daran und halte an deinem Weg fest.

 

Schritt 2: Dein größtes Ziel

 

Halte dein größtes Ziel schriftlich fest. Hänge es dir am besten an die Wand.

Mein größtes Ziel ist es Millionärin zu werden. Du denkst dir vielleicht, dass es sehr unrealistisch klingt, aber das sehe ich nicht so.

Yacht-300x169 Wie werde ich meinen Chef los? In 5 Schritten

Ich habe mir meinen 5-Stufen-Plan zur finanziellen Freiheit ausgedruckt, darauf halte ich fest welches mein größtes Ziel ist und was ich bereits geschafft habe, um dem näher zu kommen.

Das Ganze hängt an meiner Wand im Arbeitszimmer, Drumherum habe ich viele Motivationssprüche geklebt, die mir ebenfalls helfen. So habe ich mein Ziel jeden Tag vor Augen und bin dementsprechend auch hochmotiviert.

 

Schritt 3: Projekte entwickeln

 

Um mein größtes Ziel zu erreichen habe ich mir einige kleinere Projekte vorgenommen, die mir dabei helfen auf Kurs zu bleiben und mein passives Einkommen zu erweitern.

Zum Beispiel: passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufzubauen; ein P2P-Kredite-Konto zu eröffnen und zu investieren und ein Aktiendepot zu eröffnen.

Derzeit arbeite ich noch daran mir ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufzubauen.

Dafür habe ich einige winzige Projekte entwickelt, um das Ganze voranzutreiben, um so viel wie möglich zu lernen und mich weiterzuentwickeln. Indem ich lese und lerne, entwickelt sich auch mein Blog, dadurch kommen neue Kunden und ich verdiene mehr. Einfaches Prinzip.

In naher Zukunft will ich dann auch ein Buch schreiben und so eine weitere passive Einnahmequelle erschließen (eBooks).

 

Schritt 4: Sparen

 

Ich selbst habe mir ein Kontensystem aufgebaut, welches automatisch mein, am Monatsende übrig gebliebenes, Geld auf meine jeweiligen Konten verteilt, damit ich nicht in die Versuchung komme, alles wieder auszugeben. Was genau ein Kontensystem ist, wie es funktioniert und wie unglaublich genial das Ganze ist, erfahrt ihr meinem Artikel: Kontensysteme.

Keine Panik, der Spaß kommt nicht zu Kurz. Ich habe mir dafür extra ein Wunsch/Traumkonto angelegt, mit dessen Geld ich auch mal ausführlich shoppen gehen kann. Aber wie gesagt, das findest du noch einmal ganz genau im Artikel Kontensysteme.

 

Schritt 5: reinvestieren

 

Reinvestieren ist der wichtigste Punkt, wenn man vorhat reich oder finanziell Frei zu werden. Denn man muss bereit sein, sein durch passive Einnahmen „gewonnenes“ Geld in neue Projekte zu stecken um dadurch neue passive Einnahmequellen zu entdecken und noch mehr Geld am Ende wieder rauszubekommen. Manchmal geht das auch in die Hose, das muss man dann in Kauf nehmen. Genau dafür steht das investieren in meinen Augen. Man geht das Risiko ein, Geld in eine Sache zu stecken, um am Ende mehr Geld (am besten mehr passives Geld) dadurch raus zu bekommen.

So werde ich später auch mein passiv erwirtschaftetes Geld in neue Möglichkeiten wie z.B.: passives Einkommen mit T-Shirts oder Amazon FBA stecken, um mich selbst auszuprobieren und neue Herausforderungen zu meistern.

 

Und genau dadurch baust du dir ein regelmäßiges, hohes, passives Einkommen auf, was es dir ermöglicht finanziell Frei zu leben.

Deinen stinkenden Job zu kündigen oder deinem Chef mal gehörig die Meinung zu sagen, um mit einem Grinsen im Gesicht die Kündigung dafür zu kassieren.

Traumhafte Vorstellung, oder?

Dann kannst du endlich das machen was du liebst. Und selbst wenn du noch nicht weißt, was du liebst, hast du die Freiheit dich, ohne finanziellen Druck, auszuprobieren.

 

Genau das wünsche ich mir für dich: Ein selbstbestimmtes Leben.

Categories: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Allgemein

Bücher

Hier findest du eine Liste von Büchern, durch die ich viel gelernt habe und die mich zudem sehr inspirieren und motivieren: die grundlegenden Dinge, die man über Geld wissen sollte (deine eigene Einstellung dazu, richtig Read more…

Allgemein

passives Einkommen- Geld Einkommen

passives Einkommen- Geld Einkommen Lass dein Geld für dich arbeiten! Durch das investieren deines Geldes bekommst du eine Rendite, das bedeutet du bekommst zusätzliches Geld zu deinem eingesetzten Geld. Ich habe übrigens alle hier aufgeführten Varianten Read more…

Allgemein

Geld verdienen von zuhause- mit materiellem Einkommen

Geld verdienen von zuhause- mit materiellem Einkommen Das Materielle Einkommen wird viel zu oft übersehen. Jedoch kannst du dein Hab und Gut ebenso zu Geld  machen – nein, nicht indem du es verkaufst. Sondern indem Read more…