passives Einkommen- Geld Einkommen

Lass dein Geld für dich arbeiten!

Durch das investieren deines Geldes bekommst du eine Rendite, das bedeutet du bekommst zusätzliches Geld zu deinem eingesetzten Geld.

Ich habe übrigens alle hier aufgeführten Varianten selbst ausprobiert! Aber lest erst einmal selbst: (das Fazit kommt zum Schluss)

So kannst du auf einfache Weise dein Geld vermehren.

Möglichkeiten dein Geld zu investieren sind:

-P2P-Kredite: Peer-to-Peer-Kredite sind Kredite die direkt von Privatpersonen an Privatpersonen als Privatkredite vergeben werden. Ziemlich viel Privat. Aber es lohnt sich! Auf Seiten wie Auxmoney, Bondora oder Smava kannst du dich genauer darüber informieren und direkt loslegen, wenn du dich dafür entschieden hast.

-Festgeld/Tagesgeld: die fast einzige Sache die 100% risikofrei ist. Aber bei der du sehr wenig Rendite einfährst. In meinen Augen zu wenig, als dass es sich lohnt. Aber immerhin, dein Geld vermehrt sich (vielleicht um 3€ pro Jahr…)

-Social Trading: ein Trader ist ein Wertpapierhändler, also jemand der an Finanzmärkten handelt. Beim Social Trading kannst du erfahrene Trader für dich handeln lassen.  Du legst ein Konto an, zahlst Geld darauf ein und ziehst dann die Trader, die dir gefallen in dein Portfolio und ab da brauchst du nichts mehr machen. Bevor du allerdings die Beine hoch legst: setze am besten noch die Loss-Protection (bis zu diesem festgelegten Betrag dürfen die Trader mit deinem Geld handeln, weiter dürfen sie nicht gehen) für dein Konto fest. Die Trader in deinem Portfolio handeln an den Finanzmärkten und du bekommst anteilig Geld dazu. Hierbei ist es wichtig die Sache recht lange laufen zu lassen (also mindestens 2 Jahre), damit es sich rentiert.

-Dividenden: Das Beste zum Schluss: mit Hilfe von Aktienfonds erwirbst du Firmenanteile und wirst an deren Gewinnausschüttungen (Dividenden) beteiligt. Hierbei kannst du die höchsten Renditen einfahren, sogar über 10% sind möglich, aber das kommt natürlich auf deine Risikobereitschaft an. Geniale Sache, wenn du mich fragst. Lass dich einfach mal dazu beraten z.B. bei der tecis Finanzdienstleistungs-AG*.

*Ohne meinen Berater bei der tecis hätte ich das nicht geschafft. Er berechnet mit Hilfe eines Computer Programms, wie hoch deine Risikobereitschaft ist und somit welche Fonds für dich am besten in Frage kommen.

Also, informiere dich am besten über alle Möglichkeiten auf den jeweiligen Seiten oder bei einem speziellen Berater und dann mach was! Du musst nicht viel Geld investieren. Bei Auxmoney kannst du zum Beispiel schon mit 25€ starten. Auch bei Aktienfonds kannst du schon mit 25€/ Monat loslegen. Also selbst wenn du nicht viel Geld zur Verfügung hast, kannst du trotzdem schon mal damit anfangen dir ein passives Einkommen aufzubauen. Die wichtigste Regel hierbei ist: Fang an! Mach was!

Denn, wie meine Mutter schon sagte: „Von nichts kommt auch nichts.“

 

Mein persönliches Fazit:

Tages- und Festgeld bringt einem am wenigsten ein und lohnt sich heutzutage gar nicht mehr. Allerdings habe ich trotzdem zwei Tagesgeldkonten. Da ich mir ein sogenanntes Kontenmodell erstellt habe, welches mir sehr gut hilft den Überblick zu bewahren. Ein Tagesgeldkonto ist für Bildung da und eines für meine Wünsche und Träume. Diese Konten sind insofern praktisch, da man schnell ein wenig Geld von einem Konto aufs Girokonto schieben* kann (zum Beispiel, wenn ich mir mal wieder ein neues Buch gekauft habe- Thema Bildung). In einem anderen Artikel erfahrt ihr mehr über mein Kontenmodell (der Artikel kommt bald).

*Geld kann man natürlich von allen oben aufgeführten Anlagemöglichkeiten recht schnell abheben, falls es nötig sein sollte. Ich würde aber dazu raten, diese Sachen so lange wie möglich laufen zu lassen (über Jahre hinweg), damit sie sich auch rentieren.

P2P-Kredite und Social Trading sind geniale Konzepte, bei denen man theoretisch schnelles Geld machen kann (muss aber nicht). Diese Sachen muss man lange laufen lassen, damit sie sich wirklich lohnen. Das social Trading ist in meinen Augen risikoreicher, als die P2P-Kredite. Die Trader können schließlich auch verlieren. Hier rate ich, sich ein bisschen genauer mit dem Thema zu beschäftigen, um einige Fachbegriffe zu lernen und dadurch auch die richtigen Trader auswählen zu können. Bei den P2P-Krediten kann man sich voll und ganz auf den Manager verlassen, der stellt einen guten Mix aus Risiko-armen und Risiko-reichen Anlagen zusammen und unvestiert demzufolge sehr ausgeglichen.

Aktienfonds sind meine persönlichen Lieblinge. Hierbei sind unglaublich hohe Gewinne möglich, aber genau das hängt von deiner Risikobereitschaft ab. Ein Kumpel hat in einem Jahr mal sage und schreibe 32% Gewinn gemacht. Unglaublich oder? Dafür hat er allerdings mit dem selben Fonds die nächsten zwei Jahre wieder Verluste gemacht. Das ist ein extrem risikoreicher Fonds. Lass dich davon bloß nicht abschrecken! Es gibt natürlich auch welche die nicht so schwankungsempfindlich sind. Lass dich, wie gesagt, am besten mal beraten. Da kann ich auch ehrlich nur die Leute von der tecis empfehlen (alle super nett und sehr kompetent!) Aber du kannst natürlich auch selbst im Internet nachlesen. Aber bitte lass solche Horrornachrichten wie: „Crash voraus?“, links liegen. Das sind nur Spekulationen, denn keiner kann in die Zukunft sehen. Und denk daran, wenn ein Kurs mal fällt: in der Regel steigen sie alle wieder, man muss ihnen nur Zeit lassen. 😉

So, das war’s erst mal dazu.

 

Auf den anderen Seiten erfährst du:

-was materielles Einkommen ist und wie du dir eines aufbauen kannst

-wie du dir geistiges Einkommen aufbaust

-und was meine persönliche Strategie ist, um meine finanzielle Freiheit zu erreichen

Also bis dann

Categories: Allgemein

3 Comments

Geld verdienen von zuhause- mit materiellem Einkommen · 26. Juli 2017 at 20:43

[…] Materielle Einkommen wird viel zu oft übersehen. Jedoch kannst du dein Hab und Gut ebenso zu Geld machen – nein, nicht indem du es verkaufst. Sondern indem du es […]

Geld verdienen online- 3 Möglichkeiten mit geistigem Einkommen · 26. Juli 2017 at 20:44

[…] –wie du dein Geld für dich arbeiten lassen kannst […]

Über mich - networkmareting-success · 26. Juli 2017 at 20:45

[…] passives Einkommen- Geld Einkommen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Allgemein

Wie werde ich meinen Chef los? In 5 Schritten

Wie werde ich meinen Chef los? In 5 Schritten   Nein, dies hier wird keine Anleitung dafür, seinen Chef um die Ecke zu bringen (auch wenn ich selbst den Gedanken manchmal sehr reizvoll finde). Sondern Read more…

Allgemein

Bücher

Hier findest du eine Liste von Büchern, durch die ich viel gelernt habe und die mich zudem sehr inspirieren und motivieren: die grundlegenden Dinge, die man über Geld wissen sollte (deine eigene Einstellung dazu, richtig Read more…

Allgemein

Geld verdienen von zuhause- mit materiellem Einkommen

Geld verdienen von zuhause- mit materiellem Einkommen Das Materielle Einkommen wird viel zu oft übersehen. Jedoch kannst du dein Hab und Gut ebenso zu Geld  machen – nein, nicht indem du es verkaufst. Sondern indem Read more…